Hochwasserschutz

Leben und Wachstum im Landkreis Freising prägt seit jeher das Wasser: Sei es durch Amper, Isar und Moosach oder durch die umliegenden Moosgebiete im Südwesten und Südosten. Die durch den Klimawandel verursachte Zunahme an extremen Wetterereignissen wird trotz moderner Technik und zahlreicher Vorkehrungsmaßnahmen in häufiger auftretenden Hochwasserkatastrophen vermehrt spürbar werden.

Mit welcher Hilflosigkeit man den Naturkräften im Ernstfall ausgeliefert ist, hat das Hochwasser im Juni 2013 erneut gezeigt. Die aktuell diskutierten Maßnahmen, wie beispielsweise die Einrichtung einer zentralen Hochwasser-Informationsrufnummer, eine professionelle Messung der Pegelstände im Bereich der Schleusen, die Kontrolle der Überlaufkanäle sowie der Bau zusätzlicher „grüner“ Rückhaltebecken, werden von der Freisinger Mitte als entscheidende und notwendig Schritte zum Schutz der Einwohner anerkannt und bekräftigt.