Michael Glaser

Michael Glaser

Moltkestraße 27a
85356 Freising

Tel: 0172 - 822 6996

E-Mail schreiben

Stv. Vorsitzender

Alter: 57 | Projektmanager

Geboren bin ich am 9. Juli 1962 in Memmingen im Allgäu, als Ältester von 3 Geschwistern. Familiäre Wurzeln weisen aber auch direkt nach Freising, denn mein Vater hat dort seine Kindheit und Jugend verbracht – bevor der Großvater berufsbedingt für die Bank nach Memmingen wechselte. Im Memmingen, einer Stadt vergleichbarer Größe zu Freising, bin ich großgeworden und nach dem Abitur 1982 und dem Wehrdienst, den ich auf den Fliegerhorst Memmingerberg geleistet habe, zum Studium der Rechtswissenschaften nach Augsburg und München gegangen. Über den Bereich Firmenkundenbetreuung kam ich zum Consulting und der Unternehmensberatung, die ich dann etwa zehn Jahre auf selbständiger Basis ausgeübt habe. Seit Anfang 2013 bin ich für einen großen Automobilzulieferer als Projektmanager bei BMW in München tätig.

Anlaß für den Umzug von München nach Freising war meine Familengründung im Jahre 2005 – meine Frau ist in der Hallertau aufgewachsen und da war uns klar, daß unsere Tochter am besten im liebenswerten Freising aufwachsen soll.

Der direkte Kontakt mit Tobias Eschenbacher bei einem seiner legendären Wohnzimmergespräche im OB-Wahlkampf 2012 war die Initialzündung, jetzt auch selbst politisch aktiv zu werden. Dieser frische Wind, der durch die neugegründete Freisinger Mitte aufkam, der motivierte mich, hier ab März 2012 mitzuarbeiten.

Im Frühjahr 2013 wurde ich vom Vorstand zum Geschäftsführer der Freisinger Mitte e.V. berufen. Daneben bin ich im Ausschuß für Wirtschaft und Finanzen engagiert und sehe durch die Arbeit in der Freisinger Mitte die Möglichkeit, mich am politischen Leben der Stadt aktiv zu beteiligen. Hier habe ich viele interessante und interessierte Mitstreiter gefunden.

Neben dem Ziel einer wirtschaftlich soliden und zukunftsorientierten Wirtschafts- und Finanzpolitik, der Schaffung einer offenen, lebens- und liebenswürdigen Innenstadt mit Bürgernähe und Bürgerstolz, liegt es mir auch am Herzen, daß unsere Heimat nicht durch eine 3. Startbahn weiter eingeschnürt und gefährdet wird.