50 neue Wohnungen

Wie im gestrigen Planungsausschuss beschlossen, können in den kommenden Jahren bis zu 50 neue Wohneinheiten zwischen dem Pallottiner-Kloster und der Realschule entstehen.

Von Franz Bernack,

50 neue Wohnungen sollen in den kommenden Jahren auf dem am Pallotti-Kloster angrenzenden Gelände entstehen. Einen entsprechenden Antrag richteten die Pallottiner an die Freisinger Stadtverwaltung, welche nun einen entsprechenden Bebauungsplan auf den Weg bringen soll. Auf dem derzeitigen Parkplatz, der von den Lehrern der Montessori-Schule genutzt wird, welche jedoch „bis zum Schuljahr 2015/16 umgezogen sein wird“, wie Stadtbaumeisterin Barbara Schelle im gestrigen Planungsausschuss berichtete, sollen hauptsächlich neue Drei-Zimmer-Wohnungen entstehen. Wichtig sei es dabei, so FSM-Stadtrat Hans Hölzl, „die Grünfläche und den Baumbestand zu erhalten“ sowie auf das Thema verkehrliche Erschließung detailliert einzugehen. Prinzipiell würde das Vorhaben der Pallottiner aber sehr begrüßt. Diese Meinung teilten alle Fraktionen im Stadtrat.

SPD-Kollegin Birgit Großkopf bedauerte lediglich, man könne für größere Familien mehr geräumigere Wohnungen mit einplanen. Die „null bis drei“ geplanten Vier-Zimmer-Wohnungen seien zu wenig.  Josef Krimmer (CSU) sah keinen Grund für einen Bebauungsplan. Eine Anwendung des Paragraph 34 des BauGB sei hier aus seiner Sicht ausreichend. Dem widersprachen Schelle sowie Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher. Eine Nachverdichtung nach diesem Paragraphen unterliege deutlichen Einschränkungen. Insbesondere die Sichtbezüge zum Kloster dürften dadurch nicht affektiert werden. Mittels eines Bebauungsplans habe man mehr Freiraum in der Planung.

Da auch von Seiten des Landesamts für Denkmalpflege kein Widerspruch gegen das Vorhaben eingegangen war sowie die notwendigen Stellplätze bei weitem erreicht würden, empfahl die Stadtverwaltung die Anfertigung eines Bebauungsplanentwurfs, was von den Stadträten einstimmig befürwortet wurde.

Der Autor
Franz Bernack
Als ehemaliger Planungsreferent des Freisinger Stadtrats berichtet Franz Bernack insbesondere über Themen von städtebaulicher Bedeutung. Weiterlesen ...

Zurück