FSM beantragt Erweiterung der Online-Informationen über Kindertageseinrichtungen

Um die Suche nach einem passenden Krippen-, Kindergarten- oder Hortplatz zu vereinfachen, hat die Freisinger Mitte Anfang Juni die Erweiterung der Online-Informationen über die Kindertageseinrichtungen in Freising beantragt.

Von Katrin Stockheim,

Zwei Kinderhäuser, eine Kinderkrippe, zehn Kindergärten und zwei Horte befinden sich derzeit in der Trägerschaft der Stadt Freising. Die städtische Webseite freising.de präsentiert übersichtlich allgemein Wissenswertes über die eigenen Einrichtungen wie auch die freien Träger und vermittelt deren Anschriften. Individuelle Informationen wie Öffnungszeiten, Größe oder die Personalausstattung müssen von den Interessierten nach wie vor persönlich bei den einzelnen Einrichtungen erfragt werden. Lediglich für die städtischen Einrichtungen sind die Flyer, mit denen Interessierte informieren werden sollen, im Internet veröffentlich.

Um die Suche nach einem passenden Krippen-, Kindergarten- oder Hortplatz zu vereinfachen, hat die Freisinger Mitte Anfang Juni die Erweiterung der Online-Informationen über die Kindertageseinrichtungen in Freising beantragt. Im ersten Schritt hält die FSM eine tabellarische Übersicht mit Kriterien wie Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse, Öffnungs- und Betreuungszeiten wie auch Gruppenanzahl, Gruppengröße und Personalausstattung für sinnvoll. Darauf aufbauend könnte, ergänzt durch individuelle Angaben der Einrichtungen zu Besonderheiten und dem Konzept, eine übersichtliche Broschüre entstehen. Die Integration einer Online-Suchfunktion könnte die Ermittlung des geeigneten Betreuungsplatz zusätzlich erleichtern.

„Gerade für Familien, die neu in Freising sind oder sich zum ersten Mal mit dem Thema Kinderbetreuung auseinandersetzen, ist es im Moment schwierig, auf Anhieb die passende Einrichtung zu finden. Ziel unseres Antrags ist daher, die Fülle an vorhandenen Informationen für eine erste Auswahl auf das Wesentlich konzentriert anzubieten. Dies erspart sowohl den Eltern als auch dem Personal in Zukunft unnötige Rückfragen“, fasst Stadträtin Monika Schwind, Initiatorin des Antrags, die Intension der Freisinger Mitte zusammen.

Antrag: Erweiterung der Online-Informationen über Kindertageseinrichtungen

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

Freising hat in den vergangenen Jahren das Angebot der Kinderbetreuung enorm ausgebaut. Allein unter der Trägerschaft der Stadt gibt es inzwischen zwei Kinderhäuser (Krippe, Kindergarten und Hort), eine Kinderkrippe, zehn Kindergärten und zwei Horte. Dazu kommen die Einrichtungen freier Träger. Die Homepage der Stadt Freising bietet sehr viele Informationen zu den städtischen Einrichtungen und die wichtigsten Daten der Einrichtungen freier Träger.

Eltern wählen die geeignete Betreuungseinrichtung nicht ausschließlich nach der Wohnortnähe aus, auch andere Kriterien wie Öffnungszeiten, Größe der Einrichtung und nicht zuletzt die Personalausstattung spielen hierbei eine Rolle.

Eine einfache Übersicht über das derzeitige Angebot in dieser Hinsicht fehlt allerdings bislang. Wir beantragen daher, in einer schlichten Tabelle folgende (Schlüssel-)Kriterien der Kindertagesstätten aufzulisten: Anschrift, Telefon- und Faxnummer, E-Mail-Adresse, Öffnungs- / Betreuungszeiten, Gruppenanzahl, Gruppengröße, Personalausstattung (ggf. lt. Stellenplan, z.B. zwei Erzieher/-innen, ein SPS1-Praktikant, zwei Kinderpfleger/-innen, ein/-e gruppenübergreifende/-r Erzieher/-in usw.), …

Durch eine solche Übersicht wird zum einen den Eltern ermöglicht, sich schnell einen Überblick über die in Frage kommenden Einrichtungen zu verschaffen. Zum anderen erspart dies den Angestellten, die immer gleichen Fragen im Vorfeld der Einschreibungen persönlich oder telefonisch beantworten zu müssen (stattdessen kann auf die Übersicht verwiesen werden).

Würde die Übersicht zusätzlich um die entsprechenden Angaben der Einrichtungen freier Träger ergänzt, hätten die Eltern einen weitaus größeren Nutzen.

Zudem erleichtert eine solche Übersicht, ausgelegt z.B. im Bürgerbüro für junge und / oder neu zugezogene Familien den Zugang zu den entsprechenden Einrichtungen.

In einem weiteren Schritt wäre denkbar, diese Tabelle - ergänzt um einrichtungsindividuelle Besonderheiten und das Konzept – zu einer Broschüre zu erweitern, in der die Informationen der im Internet bereits jetzt aufrufbaren Flyer der einzelnen Einrichtungen einfach und barrierefrei übersichtlich zusammengestellt sind.

Als langfristiges Ziel könnte (z.B. durch die noch zu besetzende Stelle des „Online-Redakteurs“) eine interaktive Suchfunktion programmiert werden, bei der die Eltern unter Eingabe der gewünschten Suchkriterien (z.B. Stadtteil und gewünschte Öffnungszeiten) die passende Einrichtung herausfinden können.

Einen Finanzierungsvorschlag enthält unser Antrag nicht, da das Zusammenführen vorhandener Informationen keine allzu großen Kosten verursachen dürfte.

Mit herzlichen Grüßen

Reinhard Fiedler, Vorsitzender Stadtratsfraktion Freisinger Mitte
Monika Schwind, Stadträtin Freisinger Mitte

Die Autorin
Katrin Stockheim
Stadträtin Katrin Stockheim ist Mitglied des Planungsausschusses und des Rechnungsprüfungsausschusses des Freisinger Stadtrats. Weiterlesen ...

Zurück